Nachbarschaftshilfe - was ist das?

Die organisierte Nachbarschaftshilfe ist ein Dienst in der Gemeinde und geschieht aus der Verantwortung für unsere Mitmenschen heraus. Frauen und Männer aus unserer Gemeinde sind bereit, hilfebedürftigen Menschen zur Seite zu stehen.

Wem wollen wir helfen ?
  • kranken Menschen
     
  • behinderten Menschen
     
  • Betagten und Alleinstehenden
     
  • Familien mit Kindern in Notfällen
     
  • pflegenden Angehörige

 

Wie wird geholfen ?
Der Dienst der Nachbarschaftshilfe erfolt auf Anforderung und nach Vereinbarung. Die Helferinnen und Helfer arbeiten stundenweise.

Was bietet die Nachbarschaftshilfe an ?

Wir bieten Ihnen Alltagshilfe wie

  • Einkaufen
     
  • Essen zubereiten
     
  • Wäsche in Ordnung halten
     
  • Pflege der Wohnung
     
  • Hilfestellung im Haushalt bei Erkrankung der Mutter
     
  • Besorgungen/Behördengänge bzw. Begleitung dazu
     
  • Begleitung zu Arztbesuchen (kein Fahrdienst)
     
  • Entlastung pflegender Angehöriger


Was kann die Nachbarschaftshilfe nicht leisten ?
Nicht
zum Einsatz kommt die Nachbarschaftshilfe, wenn pflegerische Tätigkeit oder ganztägige Versorgung benötigt wird.

Wie ist die Nachbarschaftshilfe organisiert ?
Der Dienst der Nachbarschaftshilfe wird von Frauen und Männern auf ehrenamtlicher Basis und gegen  ein Entgelt erbracht. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich an die Einsatzleitung:

  • sie vereinbart mit Ihnen Art und Umfang der Hilfe
     
  • sie wählt eine Helferin oder einen Helfer für den Einsatz aus.

 

Was kostet der Dienst der Nachbarschaftshilfe ?
Die Hilfeleistungen werden nach Stunden berechnet (zzgl. evtl. anfallender Fahrkosten). Den jeweils gültigen Stundensatz erfahren Sie bei der Einsatzleitung.

Einsatzleitung:  Frau Hannelore Kuhn  07503 300 2314 

Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich. Gerne besucht Sie unsere Einsatzleitung auch zu Hause.
Einsatzleitung, Helferinnen und Helfer unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht !

Seitenanfang